Skip to main content
Zweite-für-Homepage

Spieltagsrückschau

Licht und Schatten bei unseren Mannschaften! Berichte: Stephan Schwenke

SV Brachthausen/Wirme – FSV Gerlingen II 1:3 (1:1)

Weiter auf der Erfolgswelle schwimmt unserer Zweite, die Ihr Auswärtsspiel in Brachthausen gewinnen konnte. Dabei sah es erstmal schlecht aus für die Mannschaft von Trainer Brucker, denn die Gastgeber gingen in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Doch die Biebergjungs spielten weiter munter nach vorne und belohnten sich in der 41. Minute mit dem 1:1. Torschütze war Christoph Tautz. Das Unentschieden war gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel munter weiter. Und das Pendel neigte sich zugunsten des FSV, der in der 64. Minute durch Munever Kurpejovic mit 2:1 in Führung gehen konnte!

Die Hausherren versuchten in der verbliebenen Spielzeit zum Ausgleich zu kommen, liefen aber in der 88. Minute in einen Konter, den Jannick Arens zum 3:1 für seine Farben verwerten konnte. Das wars! Mit dem Sieg festigte man den 5. Tabellenplatz und hält weiter Kontakt zur Spitze. Das nächstre Spiel findet dann am 27.11. gegen Dünschede statt.

Aufstellung: Pischel – Arens, Grebe, Dornseifer (Hamm) – Spörl, D. Tautz, Kurpejovic, Plaßmann (Beutler), Brucker (Stettner)- Bischopink (Fazlioglu), C. Tautz

 

TuS Langenholthausen – FSV Gerlingen 3:1 (2:0)

Deutlich schlechter lief es für unserer Erste, die überraschend beim Tabellenletzten mit 1:3 die Segel streichen musste. Die Hausherren zeigten die deutlich engagiertere Leistung und schockten die Biebergelf in der 16. Minute durch das 1:0. Der FSV kam nur langsam ins Spiel und kassierte in der 25. Minute das 2:0. Das Spiel lief deutlich gegen unsere Elf, die nach vorne kaum Akzente setzen konnte und so zur Halbzeit weiter deutlich hinten lag.

Leider änderte sich am Spielgeschehen in den zweiten 45 Minuten nicht wirklich viel. Zwar spielte man nun deutlich offensiver, konnte sich aber vorne kaum durchsetzen. Langenholthausen setzte auf Konter, was in der 66. Minute auch zum Erfolg führte. 3:0, das konnte nicht wahr sein! Der FSV wechselte offensiv, wollte nochmal alles probieren.

Etwas Hoffnung keimte im Gerlinger Lager nach dem 1:3 Anschlusstreffer durch Julius Hesmer in der 68. Minute auf, doch weitere Treffer fielen nicht mehr. So blieb es bei einer unerwarteten Auswärtsniederlage, die auch in der Tabelle Auswirkungen hatte. Mit Platz 7 verabschiedet man sich in die kurze Pause, denn nächste Woche ist spielfrei. In zwei Wochen geht es gegen RW Lüdenscheid weiter.

Aufstellung: Taach – Schmidt, Dreisbach, C. Brüser – Wagener, Hesmer, Schierz (Sallauka), Klaas, Häner – Özer (Laube), Uzun (Löw)