Skip to main content
IMG-20220803-WA0007

Testspielsiege

Unsere Erste hat ihr Testspiel beim SV Rothemühle mit 4:3 gewonnen! Zweite siegt deutlich! SV Rothemühle – FSV Gerlingen 3:4 (2:0)

Die erste Halbzeit in diesem Test war dabei aus Gerlinger Sicht wenig erfreulich. Die Gastgeber standen hinten kompakt und lauerten immer wieder auf Ballverluste des FSV im Mittelfeld. Wie in der 10. Minute, als der SV bei Ballgewinn im Mittelfeld schnell umschaltete, auf der linken Angriffsseite mächtig viel Platz hatte und Nicolas Gerich Torwart Taach per Flachschuss keine Abwehrchance ließ. 1:0.

Das Spielgeschehen änderte sich nicht. Die Biebergelf agierte oftmals viel zu kompliziert, nutzte den Platz über die Außenbahnen nicht und lief sich immer wieder in der massiven Deckung fest. Rothemühle spielte es clever runter und nutzte in der 33. Minute einen erneuten Aufbaufehler des Gegners zum 2:0. Bis zur Halbzeit kam der FSV nur 2 Mal einigermaßen gefährlich vor das gegnerische Tor, hatte dagegen mächtig Glück, dass die Gastgeber ihre guten Gelegenheiten nicht zu weiteren Treffern nutzten. Pause.

Und nach dem Seitenwechsel ginge es munter so weiter. 48. Minute, langer Ball in den Gerlinger Strafraum, der eingewechselte Torsteher Luca Klumpe rutscht weg, Rothemühles Stürmer hat das leere Tor vor sich und schafft das Kunststück, den Ball an die Latte zu donnern. Glück gehabt. Der dritte Treffer fiel dann aber doch, und zwar in der 53. Minute. 0:3 aus Gerlinger Sicht. Wars das?

Nicht wirklich, denn der FSV kam zurück. Und hatte auch noch Glück, denn in der 58. Minute produzierte der SV ein sehr unglückliches Eigentor und brachte so den Gegner wieder ins Spiel. Denn nun spielte nur noch der FSV! Nur 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer setzte sich Can Özer schön durch, spielte einen perfekten Pass auf Kenan Uzun und der ließ dem Torwart keine Abwehrchance. Nur noch 2:3.

Und es sollte weiter so gehen. 71. Minute. Paul Löw sprintet auf der linken Seite an seinem Gegenspieler vorbei, Pass in die Mitte, Gewusel vor dem Tor und der Ball ist dann plötzlich drin. Torschütze erneut Kenan Uzun. Der lange still gebliebene Gerlinger Anhang hatte nun mächtig Spaß am Spiel des FSV. Dieser ließ nun nicht locker, schnürte die sichtlich nachlassenden Gastgeber in deren eigener Hälfte ein und kam zu guten Chancen. So ging ein Schuss von Daniel Schmidt knapp neben das Gehäuse, Kenan Uzun hämmert einen Schuss aus gut 20 Metern ans Lattenkreuz und der eingewechselte Louis Bischopink verpasste einen Freistoßflanke nur knapp.

Rothemühle konnte sich selten aus der Umklammerung befreien, hatte aber in der 82. Minute eine gute Gelegenheit, die Torsteher Klumpe gut parierte. Die Überlegenheit zahlte sich dann noch aus als Louis Bischopink in der 92. Minute diesmal nach einem Freistoß richtig stand und den Ball akrobatisch ins Tor einköpfte. 4:3 aus Gerlinger Sicht, Schluss.

Die erste Halbzeit war sicherlich zum Vergessen, man schaffte es kaum, die dicht gestaffelte Abwehr des Gegners zu überspielen, stand hinten zu offen und kassierte folgerichtig die Gegentore. Die zweite Halbzeit war besser, nach dem ersten Gegentor schien der SV deutlich geschockt und der FSV kam endlich ins Spiel. Bis zum Saisonauftakt in Hünsborn ist noch etwas Zeit, die sollte man nutzen!

Aufstellung: Taach (Klumpe) – Schmidt, C. Brüser, Klosa, Jokiel – Löw, Boger, Klaas, Häner – Özer, Uzun. Einwechslungen: Uebach, Bischopink, Pischel, Schiertz, Pelta

Und auch die Zweite gewann ihr Testspiel.

SSV Solbach/Buchen – FSV Gerlingen II 1:8 (0:3)

Bereits zur Pause hatte der FSV durch Munever Kurpejovice und 2x Robin Brucker eine beruhigende 3:0-Führung herausgespielt. Und auch nach dem Seitenwechsel ging das muntere Toreschießen weiter. Nick Halbe, Felix Dornseifer, Christoph Stettner und Stephan Stettner erhöhten auf 7:0 ehe die Gsstgeber auf 1:7 verkürzen konnten. Den Schlusspunkte setzet Christoph Tautz zum 8:1 aus Gerlinger Sicht.