Skip to main content
IMG_20220622_184859

Weitere Neuzugänge für den FSV!

FSV Gerlingen vermeldet Neuzugänge drei bis sechs!

Der FSV Gerlingen ist nochmals auf dem Transfermarkt tätig geworden und präsentiert vier weitere Neuzugänge für seine Landesliga-Mannschaft.

Vom FC Kreuztal wechselt Can Özer auf den Bieberg. Der 20-Jährige kommt mit der Empfehlung von 26 Toren in der Kreisliga A und ist für den Sturm eingeplant. Trainer Dominik Dapprich führt aus: „Mit Can haben wir gute Gespräche geführt. Viele Trainerkollegen haben mir seine starken Ansätze bestätigt. Wir werden mit ihm daran arbeiten, dass er in der Landesliga Fuß fassen kann.“

Auf bekanntes Terrain kehrt Louis Bischopink zurück. Der Mann für die Offensive spielte bereits in der Jugend für den FSV, bevor er über die A-Junioren von RW Hünsborn bei der SG L.O.K. landete. Dapprich: „Wir haben auf der zentralen Offensivposition einen jungen Spieler gesucht und in Louis gefunden. Er ist ehrgeizig, reflektiert und kommt aus der Region. Wir trauen ihm den Sprung zu und wollen ihm dabei helfen, auch in dieser Liga seine Treffer zu erzielen.“

Aus der A-Jugend des SV Gosenbach kommt Paul Löw nach Gerlingen. In seinem Heimatverein sammelte er schon Einsätze im Seniorenbereich. Dapprich: „Paul kenne ich aus seinen Jugendvereinen, bei denen er überdurchschnittlich gut gespielt hat. Er ist ein weiterer junger und interessanter Spieler für unsere Offensive. Wir wollen Spielern wie ihm in Gerlingen die Möglichkeit bieten, sich höherklassig zu beweisen.

Zudem verstärkt Luca Klumpe die Bieberg-Elf auf der Torwartposition. Er wechselt aus der U19 des FV Wiehl, bei dem er beinahe seine gesamte Jugend absolvierte, nach Gerlingen. Dapprich: „Luca ist super ausgebildet und wird den Konkurrenzkampf im Tor erhöhen. Neben Routinier Sebastian Stracke, der auch Teile des Torwarttrainings übernehmen wird, haben wir mit Luca und Alex Taach zwei Keeper mit viel Entwicklungspotential.“

Der neue sportliche Leiter des FSV, Jürgen Hundt, freut sich auf die Neuen: „Bei den Verpflichtungen war es uns wichtig, einen Mix aus talentierten und etablierten Spielern hinzubekommen. Dieses ist uns mit Daniel Schmidt, Louis Häner und den weiteren Vieren gelungen! Die Attraktivität des Vereins auszubauen und ihn zukunftsorientiert aufzustellen, haben wir uns auf die Fahne geschrieben. Die Treffen haben gezeigt, dass sich die Jungs sicher sehr gut in unsere Bieberg-Familie einbringen werden.“

IMG_20220622_184859