Skip to main content
IMG_1681

Spieltagsrückschau

9 Tore-Festival auf dem Bieberg; Zweite verliert unglücklich!

FSV Gerlingen – SV Sodingen 5:4 (3:2)

Torfestival auf dem Bieberg, mit dem glücklicheren Ende für den FSV! Die Biebergelf machte von Beginn mächtig Druck und lag bereits nach 5 Minuten mit 1:0 in Front. Ziyad Abdellaoui hatte per Drehschuss dem gegnerischen Torwart keine Chance gelassen und die Gerlinger Bank jubeln lassen. Und es ging immer weiter Richtung Tor des favorisierten SVS. Doch leider wollte das Runde nicht ins Eckige, trotz guter Gelegenheiten durch Lukas Rademacher und Ziyad Abellaoui. Leider sollte sich das rächen. 28. Minute, unnötiges Foul an der Stafraumkante, Freistoß, Tor für Sodingen. 1:1, so schnell kann es gehen. Aber auch in die andere Richtung.

Trainer Dapprich musste früh wechseln, brachte für Lukas Rademacher Marcel Laube und das sollte sich auszahlen. Per Doppelschlag, immer nach schönen, weiten Pässen aus dem Mittelfeld raus, wurde Marcel Laube auf die Reise geschickt. beim 2:1 in der 32. Minute wackelte er noch einen Verteidiger aus und vollstreckte trocken, beim 3:1 zog er trocken vom Strafraumeck ab und der Ball zappelte im Netz.

Leider gab Sodingen sich nach dem doppelten Nackenschlag nicht geschlagen und verkürzte in der 39. Minute auf 2:3 aus eigener Sicht. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Die zweiten 45 Minuten sollten es in sich haben. Sodingen versuchte alles, um den Rückstand aufzuholen und setzte die Gerlinger Hintermannschaft unter Druck. Die Abwehr hielt aber stand und man kam selbst zu guten Kontergelegenheiten. Wie in der 60. Minute, als Sodingen einen Gerlinger Angriff nur zur Ecke klären konnte. Eckbälle sind eigentlich nicht unbedingt eine Gerlinger Stärke. Eigentlich, denn diesmal kam der Ball hoch in den Strafraum, Robin Klass kam ziemlich unbedrängt zum Kopfball und es stand 4:2! Riesenjubel im Gerlinger Lager. Wars das? Nein, denn nun wurde es kartentechnisch spannend. Nur 5 Minuten nach dem Gerlinger Treffer gab es Einwurf für den FSV in Strafraumhöhe des SVS. Dem Schiedsrichter ging die ganze Angelegenheit wohl etwas zu lange und er gab dem zum Einwurf bereitstehenden Marcel Laube zum Erstaunen von Spieler und Zuschauern die gelbe Karte. Da dieser bereits in der ersten Halbzeit verwarnt wurde, bedeutet dies gelb-rot und damit Unterzahl für den FSV!

Damit kippte die Partie wiedre in die andere Richtung. Sodingen mit einem Mann mehr fuhr einen Angriffswelle nach der anderen und die Bieberelf verteidigte mit Mann und Maus. Leider zeigte man dabei wieder die Schwächen bei Standardsituationen. Jeweils nach Eckball konnten die Gäste per Kopf das 3:4 und schließlich das 4:4 erzielen (74.; 83.) und waren daruf und dran das Spiel komplett zu drehen.

Doch es gibt ihn noch, den Fußballgott. 86. Minute, Foul an der linken Strafraumkante des SVS, Freistoß Gerlingen. Der Ball kommt Richtung zweiten Pfosten, auch hier zeigt sich die Abwehr ziemlich unsortiert und Alex Klosa hat keine Mühe erneut per Kopf das 5:4 für seine Farbe zu erzielen! Top!

Drei angezeigte Nachspielminuten aus denen gefühlt 6 wurden, dann war es geschafft! Der FSV hat erneut gewonnen und drei Punkte auf der Habenseite eingesammelt. Tolle Leistung Jungs! Am Montag gehts nach Hagen.

Aufstellung: Taach – Dreisbach, C. Brüser, Stahl, Jokiel – Abdellaoui (Fukui), Wagener (Kloas), Klaas, Hesmer, Sallauka (Boger) – Rademacher (Laube)

 

TuS Lenhausen – FSV Gerlingen II 2:1 (1:0)

Fast zeitgleich musste unsere Zweite leider in Lenhausen eine knappe Niederlage hinnehmen. Das 1:0 in der 33. Minute hatte bis zum Halbzeitstand Bestand. In den zweiten 45 Minuten konnte unsere Zweite durch Max Häner in der 60. Minute ausgleichen, musste dann aber in der 83. Minute das 2:1 hinnehmen. Zum Ausgleich reichte es leider nicht mehr.

Aufstellung: Pischel – D. Tautz, Quast (Häner), Grebe – Sondermann, Heine, Kurpejovic, Palta (Dornseifer), Bredenach – Halbe, Tautz