Skip to main content
Robin-Brucker-für-Artikel

Robin Brucker verlaengert bei unserer Zweiten – Trainerteam der 1. Mannschaft waechst

Vertragslaengerungen beim FSV!

Die Zweitvertretung des FSV Gerlingen kann auch in der Saison 2022/23 auf die Dienste von Trainer Robin Brucker zurückgreifen. Stefan Bündenbender, sportlicher Leiter des FSV, erklärt:, Robin und ich waren uns im Gespräch sehr schnell einig, dass wir die Zusammenarbeit gern ausweiten wollen. Bei der Betrachtung der Tabelle muss man berücksichtigt, dass die Mannschaft erts im Vorjahr in die Kreisliga A aufgestiegen ist und in der Hinrunde eine absurde Verletztenmisere zu beklagen hat. Die personellen Probleme bedingten, dass wir in keinem Spiel mit derselben Startelf aufgelaufen sind. Weil bei einigen Spielern abzusehen ist, dass sie ihre Blessuren bis zum Rückrundenstart auskuriert haben und wegen des intakten Teamgeistes blicken wir voller Optimismus auf unsere Ziele.‘

Robin Brucker selbst sagt: ,Ich bin froh über das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich, die ‚Gelinger Amateure‘ weiter trainieren zu dürfen. Der Kaderbist gut genug für das Kreisliga-Oberhaus und die Stimmung auf dem Platz sowie in der Kabine passt. Das ist die Grundlage, dass wir uns in einem ruhigen Umfeld gemeinsam weiterentwickeln können‘.

Der Vorstand freut sichausserdem darüber, dass neben Brucker auch Lars Rademacher, der spielende Co-Trainer, seinen Vetrag um ein Jahr verlängert hat.

Zudem gibt der FSV bekannt, dass das Trainerteam der ersten Mannschaft wächst. Steffen Langenbach, aktuell Trainer der TSG Adler Dielfen, wird Dominik Dapprich und Michael Gipperich bei der Arbeit unterstützen. Andreas Hundt bleibt dem Verein als Torwarttrainer erhalten. Mehr als die Hälfte des Westfalenliga-Kaders hat bereits für die kommende Saison gegeben. Bis zum Jahresende sollen die Gespräche mit den eigenen Spielern abgeschlossen sein, bevor externe Verstärkungen ins Auge gefasst werden.