Skip to main content
Sportplatz-2

Spieltagsergebnisse

Unsere Erste verliert Westfalenligaderby in Lennestadt, die Zweite holt einen Punkt und das Spiel der Damen wurde witterungsbedingt abgesagt. Spielberichte online!

FC Langenei/Kickenbach – FSV Gerlingen II 1:1 (0:1)

Unsere Zweite erkämpfte sich ersatzgeschwächt einen Punkt im Abstiegskampf. Im Langeneier Käfig konnte Nick Halbe in der 29. Minute einen Foulelfmeter sicher verwandeln und damit seine Farben in Führung bringen. Die knappe Führung verteidigte das Team von Trainer Brucker bis zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber mehr Druck und belohnten sich in der 56. Minute mit dem Ausgleich. Torwart Fenzlaff war hier machtlos. Unsere Mannschaft verteidigte in der Schlussphase und belohnte sich mit dem Punktgewinn. Damit belegt man mit 13 Punkten den 12 Tabellenplatz. Am kommenden Freitag geht es im vorgezogenen Heimspiel gegen die SG Hützemert/Schreibershof.

Aufstellung: Fenzlaff – D. Tautz, Quast, Zwirlein – Rogel (Kirchhoff), Arens, Grebe, Beutler, Heine, Reifenrath – Halbe (Rademacher)

FC Lennestadt – FSV Gerlingen 2:0 (1:0)

Unsere Erste trat im Kreisderby beim FC Lennestadt an. Gut 250 Zuschauer boten dabei einen würdigen Rahmen und sahen bereits in der 7. Spielminute den ersten Treffer der Partie. Nach einem Zweikampf im Strafraum des FSV entscheid der Schiedsrichter auf einen zumindest umstrittenen Strafstoß, den Florian Friedrichs sicher verwandelte.

Die Biebergelf brauchte gut 20 Minuten, um besser ins Spiel zu finden. Lennestadt verzeichnete bis dahin ein Chancenplus, ohne dies ausnutzen zu können. Der FSV wurde dann deutlich besser, ließ Ball und Gegner laufen und kam auch zu gefährlichen Situationen im gegnerischen Strafraum. Doch leider war entweder ein Abwehrkopf oder -bein noch dazwischen oder der Torwart konnte klären. So feuerte Philipp Bredebach eine aussichtsreiche Freistoßmöglichkeit in die Mauer und nach einer dreifachen Ecke war immer noch ein Abwehrspieler dazwischen. Alles gefährlich, leider kein Ertrag. Pause.

Der FC wurde nach dem Seitenwechsel wieder etwas agiler, konnte die Partie wieder ausgeglichener gestalten. Doch der FSV hatte nun Chancen. So scheiterte Elias Wagener in der 57. Minute nach tollem Solo aus spitzem Winkel am Torwart und nur wenige Minuten später kam der gleiche Spieler im Strafraum zum Abschluss, wobei der Schuss leider zu zentral geriet und der Torsteher halten konnte. Die Uhr tickte unbarmherzig herunter, das Team von Trainer Dapprich warf alles nach vorne, konnte die Abwehr aber nicht überwinden. So musste ein Aufbaufehler in der 92. Minute für die Entscheidung herhalten. Florian Friedrichs konnte eine zu kurz geratene Rückgabe erlaufen, ließ Torwart Taach aussteigen und schob zum 2:0 ein. Das wars dann. Wiedre gut gespielt, aber das Tor wollte einfach nicht fallen! Am kommenden Spieltag geht es zu Hause gegen YEG Hassel.

Aufstellung: Taach – Dreisbach, C. Brüser, Stahl – Daniel, Hesmer, Wagener, Uzun (Fukui), Klaas – Bredebach, Rademacher

Das Spiel der Damen wurde witterungsbedingt kurzfristig abgesagt. Der Sportplatz in Gosenbach war nicht bespielbar.

 

 

Der FSV wünscht allen einen schönen 1. Advent!