Skip to main content
Beitragsbild-2

Spieltagsergebnisse 14.11.2021

Mit einem Sieg und einer Niederlage beendeten unsere beiden Senioremannschaften den heutigen Spieltag. Berichte und Fotos online!

FSV Gerlingen II – SF Dünschede 2:1 (2:0)

Ein ganz wichtiges Spiel im Abstiegskampf stand für unsere Zweite auf dem Spielplan, denn mit den Sportfreunden Dünschede kam der Tabellenletzte auf den Bieberg. Man musste also unbedingt gewinnen und mit dieser Einstellung ging das Team von Trainer Brucker auch ans Werk. Lohn der Bemühungen war das 1:0 in der 8. Spielminute durch einen herrlichen Kopfball von Anton Uebach. Als dann Johannes Heine in der 34. Minute das 2:0, und damit gleichzeitig den Halbzeitstand, erzielte, schien die Partie entscheiden.

Doch Dünschede gab sich nicht auf, kam in der 51. Minute zum 2.1-Anschlusstreffer und hielt das Spiel damit offen. Unsere Zweite musste sich in der Folgezeit mächtig strecken, um den Erfolg über die Zielgrade zu bringen, schaffte dies aber schlussendlich. Damit sind drei wichtige Punkte eingefahren worden, die auch den Sprung auf Platz 12 der Tabelle ermöglichten. Glückwunsch!

Am Samstag steht dann das Derby gegen den Nachbarn aus Dahl an!

Aufstellung: Pischel – Tautz (Reifenrath), Quast, Zwirlein, Arens – Grebe, Heine, Klosa (Beutler), Sondermann, Plaßmann – Uebach (Halbe)

 

FSV Gerlingen – FC Iserlohn 0:2 (0:0)

Ganz anders war die Gemütslage bei unserer Ersten, die gegen Iserlohn leider den Kürzeren zog. Dabei wollte man an das gute Spiel beim Aufstiegskandidaten Bövinghausen anknüpfen und zu Hause punkten. Doch der Gegner setzte unsere Hintermannschaft durch frühes Anlaufen gleich zu Beginn gehörig unter Druck, so dass man nicht zu einem konstruktiven Aufbauspiel kam, den Ball vielmehr oftmals lang klären musste. Dieser kam dann postwenden zurück und das Spiel begann von vorne. Erst nach gut 20 Minuten konnte man sich etwas vom Druck befreien und vor allem über die Außenbahnen für gefährliche Situation im gegnerischen Strafraum sorgen. Leider wurden in dieser Phase zwei aussichtsreiche Torschüsse gerade noch abgeblockt, so dass aus dieser Drangphase nichts Zählbares herauskam.

Die Gerlinger Hintermannschaft, einschließlich des sehr aufmerksamen Torwarts Taach, musste bis zum Pausenpfiff Schwerstarbeit verrichten, hielt aber stand. 0:0.

Gleich nach dem Seitenwechsel pustete der Gerlinger Anhang ein mal kräftig durch, als nach einem Fehlpass in der eigenen Hälfte ein gegnerischer Stürmer relativ freie Bahn Richtung Gerlinger Tor hatte, die Situation aber gerade noch geklärt werden konnte. Die Biebergelf entwickelte nun aber mehr Offensivdrang und kam auch zu Abschlüssen. So parierte der FC-Torsteher in der 54. Minute einen Gewaltschuss von Pascale Stahl hervorragend.

Leider zeigte sich dann wieder die alte Schwäche bei Standardsituationen. 60. Minute, unnötiges Foul in rechter Strafraumhöhe, Freistoß Iserlohn. Der Ball kommt Richtung Elfmeterpunkt, die Gerlinger Abwehr verschätzt sich, der Stürmer nicht und es steht plötzlich 0:1 aus Gerlinger Sicht. Trainer Dapprich versucht nun durch mehrere Wechsel für mehr Offensivdrang zu sorgen, die Beibergelf zeigt sich aber vom Gegentreffer geschockt und agiert in manchen Situationen oft zu hektisch. Die Partie bleibt aber weiter spannend und offen, zumal Iserlohn nach vorne auch nicht energischer auftritt. Es ergeben sich in der Schlussphase noch mehrere Freistoßgelegenheiten, die aber zu ungenau gespielt werden und die Chancen damit verpuffen. Iserlohn setzt auf Konter und nutzt in der 94. Spielminute einen davon zum 0:2. Aus, das wars. Die Rote Laternen bleibt dem FSV, aufgrund der gleichzeitigen Niederlage von Hagen 11, zwar erspart, doch das rettende Ufer rückt immer weiter ab. In zwei Wochen geht es dann gegen den FC Lennestadt.

Aufstellung: Taach – Dreisbach, C. Brüser, F. Brüser (Daniel), Stahl – Abdellaoui (Rademacher), Hesmer, Klaas (Fukui), Boger – Uzun (Bredebach), Wagener