Skip to main content
9DD3794A-AC5C-4F69-AF57-3E55334A1341

FSV feiert 9-Punktewochenende

Erste siegt gegen Wanne-Eickel und feiert 1. Westfalenligaerfolg; Zweite gewinnt gegen Kirchhundem; Damen schlagen Johannland! Berichte: Stephan Schwenke; Fotos von Kim Klein online.

FSV Gerlingen – DSC Wanne-Eickel 3:2 (2:1)

Endlich ist es geschafft! Unsere Erste feiert ihren ersten Westfalenligasieg und macht damit das erfolgreiche Wochenende perfekt. Aber bis es soweit war, war ein langer, nervenaufreibender Weg zu gehen.

Dabei ging es gut los für den FSV. 12. Minute, perfekte Flanke von Julius Hesmer in den Strafraum, Lukas Rademacher startet durch und koepft zum 1:0 ein. Top. Und es wurde noch besser. 20. Minute, langer Ball in die Spitze, der DSC schaltet zu spaet und spekuliert auf Abseits. Erneut ist es Lukas Rademacher, der am schnellsten schaltet und den Ball unbedraengt ins Tor schiebt. 2:0!

Die Gäste brauchten etwas, um ins Spiel zu kommen, agierten insgesamt aber ziemlich ballsicher und beschäftigten die Gerlinger Abwehr ein ums andere Mal. Diese musste Schwerstarbeit verrichten, konnten aber immer wieder klären. Dann wurde versucht, schnell umzuschalten und in die Offensive zu kommen.

Es entwickelte sich eine umkämpfte, schnelle Partie mit leichten Vorteilen für den DSC, der sich dann auch belohnte. 35. Minute, langer Ball in den Gerlinger Strafraum, Kopfballverlaengerung, leider von einem FSV-Akteur, Tor. Nur noch 2:1 aus Gerlinger Sicht. Damit ging es auch in die Pause.

Und nach dieser kam wieder der FSV besser ins Spiel. In der 57. Spielminute gibt es Freistoß für die Biebergelf. Lennart Dreisbach legt sich den Ball zurecht, hebt ihn über die Mauer, der Torwart spekuliert falsch, kommt nicht mehr ran und es steht 3:1! Und als es nur wenig später Elfmeter für die Gerlinger gab, Ziyad Abdellaoui war gefoult qorden, schien die Entscheidung nahe. Doch der Torwart der Gäste konnte parieren und so die Partie offen halten. Als dann der DSC in der 75. Minute auf 2:3 verkürzen konnte, wurde es ein wahrer Krimi mit dem Höhepunkt kurz vor Schluss, als Torwart Taach gleich drei Mal hintereinander Schuesse des DSC abwehren konnte und damit die knappe Führung festhielt, ganz stark!

Die Gäste warfen alles nach vorn, der FSV verteidigte aufopferungsvoll, überstand 6 Minuten Nachspielzeit und durfte dann feiern! Glückwunsch Jungs, die ersten Punkte sind damit auf der Habenseite.

Aufstellung: Taach – C. Brüser, Stahl (F. Brüser), Dreisbach – Boger, Hesmer, Wagener (Bredebach), Klaas (Stettner), Abdellaoui, Daniel – Rademacher (Klosa)

 

FSV Gerlingen II – FC Kirchhundem 3:2 (1:1)

Zuvor hatte unsere Zweite den FC aus Kirchhundem zu Gast. Dieser ging in der 29. Minute in Führung, doch Jannick Arens konnte für seine Farben ausgleichen (39.). Das 1:1 war gleichzeitig der Pausenstand.

Und wieder war es der Gast, der weut in Halbzeit 2 den zweiten erzielte. Doch unsere Zweite gab nicht auf, glich in der 80. Minute durch Johannes Heine aus und kam in der 86. Minute durch den Teffer von Leonard Grebe sogar zum Siegtreffer! Top!

Aufstellung: Pischel – L. Grebe, Zwirnlein, D. Tautz (Reifenrath), Heine – Rademacher ( Sefa Palta), El Faouzi, Sondermann, Arens – Halbe (Beutler), C. Tautz

 

Damen FSV Gerlingen – TuS Johannland 2:0 (1:0)

Vormittag bereits trafen unsere Damen auf den TuS Johannland und konnten ihren ersten Sieg feiern. Das 1:0 gelang dabei Lisa Marie Schneider mit einer herrlichen Kopfballbogenlampe gegen die sehr gute Torhüterin der Gäste (19.). Das war auch der Pausenstand.

Kim Klein verwandelte dann in der 53. Minute einen Strafstoß zum 2:0. Damit war das Spiel entschieden und unsere Damen konnten drei Punkte verbuchen. Auch hier Glückwunsch ans Team!

Aufstellung: Henneke – L.M. Schneider, Sieler, Quast, Hüttemann, Stahlhacke (Cinar) – Germann, Müller-Späth, Pechmann, Lina Schneider – Klein