Skip to main content
D6FA6975-30E6-4041-93F0-37C254341C57

Kämpferischer FSV verliert Freundschaftsspiel gegen Alemannia Aachen

FSV Gerlingen – Alemannia Aachen 0:10 (0:6); Kurzbericht: Stephan Schwenke; Fotos von Kim Klein online!

480 auf dem Sportplatz in Elben bildeten eine tolle Kulisse für das Freundschaftsspiel des FSV gegen den Regionalligisten aus Aachen. Und die Zuschauer sollten viele Tore zu sehen bekommen. Der Gast aus Aachen bestimmte von Beginn an die Partie, setzte die Gerlinger Hintermannschaft bereits im Spielaufbau unter Druck und erzwang so frühe Fehler. Dies führte in der 9. und 13. Spielminute zu einem Doppelschlag, der den FSV mit 0:2 ins Hintertreffen brachte. Für die gefährlichste Situation vor dem gegnerischen Tor sorgte in der 19. Minute Lukas Rademacher, der erst seinen Gegenspieler vernaschte und dann mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel an Torwart Zelic scheiterte.

Das wars dann aber auch, denn Aachen spielte weiter druckvoll nach vorne, verlagerte geschickte die Seiten, kam durch präzise Ballstafetten zu Torgelegenheiten und auch zu Toren (23.;36; 38.). Kurz vor der Pause gab es dann noch Elfmeter für die Gäste, so dass man mit 0:6 die Seiten wechselte.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Aachen weiter druckvoll und erhöhte in der 50. Minute auf 7:0. Der FSV konnte sich etwas befreien und eigene Kombinationen aufziehen. Letztlich setzte sich aber das cleverer Aufbauspiel der Gäste durch, die in der 60., 71., und 84. Minute noch zu drei Treffern kamen. Trainer Dapprich wechselte zwischendurch munter durch, so dass jeder Spieler Einsatzzeit und auch die Gelegenheit bekam, sich gegen den höherklassigen Gegner zu beweisen. Dies gelang unserer sehr engagierten und kämpferischen Mannschaft auch gut, so dass man trotz der deutlichen Niederlage erhobenen Hauptes aus der Partie gehen kann!

Aufstellung: Taach – Boger, Stahl, Klosa, Brüser – Hesemer, Abdellaoui, Tolzin, Wagener – Rademacher, Daniel. Einwechslungen: Sondermann, Stettner, Bredebach, Heine, Arens, Uzun, Stracke