Skip to main content
Sportplatz-2

Spieltagsrückschau

Während unsere Damen und unser Zweite dreifach punkteten, tritt unsere Erste nach wie vor auf der Stelle. Berichte: Stephan Schwenke

 

FSV Gerlingen II – SV Dahl 3:1 (2:0)

Einen ganz anderen Auftritt als am vergangenen Sonntag in Elben zeigte unsere Zweite im Spiel gegen den Nachbarn aus Dahl. Mit viel Engagement und Biss ging man zu Werke und störte so die Gäste beim Spielaufbau. Zusätzlichen Schub bekam man durch den Doppelschlag von Nick Halbe  in der 10. und 12. Minute. Gleichzeitig der Halbzeitstand.

Dahl kam in der zweiten Halbzeit etwas besser in die Partie, konnte die Gerlinger Abwehr aber nur 1x durch Ex-FSVler Chris Hardenack zum 1:2-Anschlusstreffer überwinden. Die Entscheidung fiel in der 85. Minute, als Tim Weber nach einem Eckball von Andre Zeppenfeld per Kopf das 3:1 erzielte. Mit 6 Punkten liegt man nun auf Platz 8 der Tabelle und kann beruhigt zum nächsten Auswärtsspiel nach Kirchveischede fahren.

Aufstellung: Stracke – L. Grebe, Quast, Heine – L. Sondermann, Rademacher (Plaßmann), Menne (Gonschior), D. Tautz – Weber, Laube (Henzel), Halbe (Zeppenfeld)

 

FSV Gerlingen – SC Neheim 0:3 (0:1)

Ganz anders die Gemütslage bei unserer Ersten. Gegen Neheim begann man eigentlich ganz gut, stand hinten kompakt und versuchte durch Konter zum Erfolg zu kommen. Wie in der 26.Minute, als Steffen Scheppe an der Strafraumkante zum Abschluss kam, der Torwart erst im Nachfassen parieren konnte. Die kalte Dusche erfolgte in der 35. Minute, als die Gäste die Abwehr durch einen Pass in die Schnittstelle aufrissen und nach Flachpass in die Mitte eiskalt vollstreckten. Torwart Grebe war hier vollkommen machtlos. Pause.

Der FSV kam dann galliger aus der Pause, attackierte früher und versuchte so, den Gegner unter Druck zusetzen. Dies gelang ach ansatzweise, man gewann nun öfters den Ball, kam aber selber zu keinen gefährlichen Abschlüssen. Den Knackpunkt der Partie bildete dann ein Elfmeterpfiff in der 72. Minute für die Gäste. Ein Gerlinger Abwehrspieler soll bei einem Klärungsversuch den Ball mit der Hand berührt haben. Torwart Grebe war auch hier machtlos, 0:2. Die Biebergelf versuchte nochmal, auch bedingt durch mehrere Wechsel, nochmal alles, fing sich in der 77. Minute aber einen Konter und verlor so die Partie mit 0:3….

Nächste Woche geht es zum Tabellenelften, dem DSC Wanne-Eickel.

Aufstellung: Grebe – Humberg, C. Brüser (Klosa), Tolzin, Hesmer – Daniel (Bredebach), Ohm (Häner), Busenius, Horst – Scheppe, Stahl (Zimmermann)

 

Damen FSV Gerlingen – SV Gosenbach 3:0 (2:0)

Ohne Torjägerin Kim Klein mussten unsere Damen gegen die 11er Mannschaft des SV Gosenbach ran. Und es ging gut los. Durch frühe Tore von Sarah Liedtke (6.) und Antonia Quast (8.) konnte man die Weichen auf einen Heimerfolg stellen. Den Gästen gelang es selten, die Gerlinger Hintermannschaft in Gefahr zu bringen und das, was durchkam, war sichere Beute von Torhütein Hedda Hennecke.

Für die endgültige Entscheidung liess man sich etwas Zeit, erst Nele Pechmann in der 90. Minute macht mit ihrem Treffer den Deckel drauf. Mit dem Sieg verteidigten unsere Damen Platz 1 vor dem ebenfalls verlustpunktfreien Damen vom SV Setzen.

Aufstellung: Hennecke – Michler, Welter, L. Schneider – Hüttemann (Stahl), Germann, Liedtke, Sieler, Quast, Stahlhacke – Pechmann