Skip to main content
DCIM100MEDIADJI_0169.JPG

Keine Punkte für unsere Teams

Leider lief der Saisonstart für beide Mannschaften nicht so wie erhofft! Berichte: Stephan Schwenke; heute keine Fotos!

SV Wacker Obercastrop – SV Gerlingen 1:0 (1:0)

Knapp verlor unsere Erste bei Aufsteiger Obercastrop. Dabei lief es die ersten 25 Minuten auf dem engen Platz ganz gut, der Ball lief sicher in den eigenen Reihen und man setzte kleine Nadelstiche. Dann wurde es kurios und hektisch, denn es wurde bunt. Nach einem Disput zeigte der junge Schiedsrichter 2x rot gegen Akteure auf der Bank des FSV, was den Gerlinger Anhang nicht zu Unrecht in Rage brachte (26.;27.). Zu allem Überfluss nutzten die Hausherren die Verwirrung und Unkonzentriertheit der Gäste vom Bieberg aus und erzielten in der 32. Minute nach einem Konter die 1:0-Führung. Dabei blieb es bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FSV offensiver und kam zu 2-3 guten Ausgleichschancen, darunter einen Lattentreffer, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Obercastrop zeigte ein gutes Konterspiel, hatte selber gute Chancen zu erhöhen, verteidigte kompromisslos und machte es so dem FSV schwer. Da auch die Schlussoffensive mit einer riesen Gelegenheit kurz vor dem Abpfiff nicht belohnt wurde, blieb es bei der knappen, auch aufgrund der Umstände, unglücklichen Niederlage. Schade! Aber am kommenden Sonntag kann man diese Scharte im Heimspiel gegen RW Deuten wieder auswetzten. Auf geht’s FSV!

Aufstellung: Sauermann – Tolzin, C. Brüser, Humberg, Häner – Horst (Ohm), Scheppe, Bredebach (Daniel), Stahl, Zimmermann – Laube

 

SF Dünschede – FSV Gerlingen II 3:2 (1:1)

Ähnlich unglücklich lief es für unsere Zweite. Bei den Sportfreunden aus Dünschede ging man in der 27. Minute durch Christoph Tautz in Führung. Doch die Hausherren kamen nur 5 Minuten später zum Ausgleich, der gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Die 2. Hälfte war kaum angepfiffen, da lag der FSV wieder in Führung. Alex Klosa hatte in de 46. Minute den 2. Gerlinger Treffer erzielt. Die Führung hielt bis zur 70. Minute, dann gab es Elfmeter für die Hausherren und es stand 2:2. Unsere Zweite kämpfte verbissen, wollte unbedingt punkten. Als sich alle schon mit dem 2:2 angefreundet hatten schlugen die Sportfreunde leider nochmal zu. 3:2 in der 2. Minute Nachspielzeit. Das war bitter! Aber auch hier gilt, am kommenden Sonntag kann man Wiedergutmachung leisten.

Aufstellung: Stracke – L. Grebe, Quast, D. Tautz (Zeppenfeld) – Klosa, M. Niederschlag, Rademacher (Rogel), Heine, C. Tautz – Weber, Halbe (Plaßmann)

 

Das Freundschaftsspiel unserer Damen wurde abgesagt!