Skip to main content

Spieltagsrückschau

Zweite und Damen gewinnen, deftige Niederlage für unserer Erste! Berichte: Stephan Schwenke; Fotos vom Spiel der Zweiten von Hermann Roß

SC Drolshagen II – FSV Gerlingen II 2:3 (1:1)

Unsere Zweite erkämpft sich in einem zähen Spiel drei Punkte in Drolshagen. Dabei gingen die Gastgeber in der 23. Minute in Führung, doch fast im direkten Gegenzug traf Louis Niederschlag zum 1:1 (25.). Dieser ausgeglichene Spielstand hatte bis zum Halbzeitpfiff Bestand.

Die Partie plätscherte in er zweiten Hälfte vor sich hin, Torchancen blieben eher Mangelware. Und doch war es wieder der SC, der in der 66. Minute das 2:1 erzielte. Diesmal brauchte das Team von Trainer Niederschlag etwas, um wieder ins Spiel und zum Ausgleich zu kommen. Es dauerte gute 15 Minuten als Nick Pascal Halbe mit einem sehenswerten Kopfball den verdienten Ausgleich erzielte (81.). Die Schlussphase wurde dann dramatisch. Die Biebergelf drängte auf den Führungstreffer, der aber nicht fallen wollte. Die Nachspielzeit war schon fast vorbei, als nochmal eine Flanke in den Strafraum segelte und Dominik Tautz fand. Unsere Nummer 2 köpfte den Ball ins Tor und sicherte so unserer Zweiten drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen!

Aufstellung: Roß – D. Tautz, M. Niederschlag (Menne), Boßert, Heine – Zeppenfeld, L. Niederschlag, Kirchhoff, Rademacher, Grebe – Häner (Halbe)

 

Damen SF Siegen II – FSV Gerlingen 0:8, Abbruch 0:2-Wertung

Mit einem Abbruch endete das Spiel unserer Damen. Die Gastgeberinnen, von Beginn an nur mit 10 Spielerinnen angetreten, hatte dem Angriffswirbel unserer Damen nichts entgegenzusetzen. Bereits nach 7 Minuten erzielte Gizem Özkan das 1:0. Sarah Liedtke ließ in der 17. Minute das 2:0 folgen. Dann ging es Schlag auf Schlag: 3:0 Antonia Quast, 4:0 Hedda Henneke, 5:0 Hedda Henneke, 6:0 Jill Weier, 7:0 Hedda Henneke, 8:0 Sarah Liedtke (19.; 31.; 34.; 40.; 44.; 45.). Das war gleichzeitig der Pausenstand. Das Spiel sollte dann nicht wieder angepfiffen werden, denn die Gastgeberinnen nahmen drei Spielerinnen „verletzungsbedingt“ raus und so musste die Partie abgebrochen werden. Schade! So gewinnen unsere Damen zwar mit 2:0 (Wertung) ein fader Beigeschmack bleibt aber.

Aufstellung: Lapp – Michler, Quast, Schneider, Sieler – Germann, Henneke, Hüttemann, Weier, Liedtke – Özkan

 

YEG Hassel – FSV Gerlingen 5:0 (2:0)

Im Duell der Kellerkinder wollte unsere Erste den Erfolg vom Hinspiel wiederholen und dringend benötigte 3 Punkte holen. Doch die Vorzeichen haben sich geändert. Während das Verletzungspech in der Winterpause den FSV arg gebeutel hat und keine Verstärkungen geholt wurden, rüsteten die Gastgeber auf, um doch noch die Liga zu halten.

Und so lief die Partie dann leider auch. Die FSV-Deckung hielt dem Druck der Gastgeber gut 15 Minuten stand, dann fiel das 1:0 (14.). Die Hausherren ließen auch nach dem Führungstreffer nicht locker, die Biebergelf tat sich im Spielaufbau sehr schwer und verlor zu häufig die Bälle.Dies nutzte Hassel in der 25. Minute zum 2:0 aus. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Bild unverändert. Hassel ließ Ball und Gegner laufen, kam zu Chancen und nutzte diese auch. Mit dem 3:0 in der 50. Minute war das Spiel für den FSV, der mit einem Doppelwechsel nochmal alles probiert hatte, gelaufen. Das Spiel wurde nicklig, zu Ungunsten es FSV, der sich in der 70. Minute durch eine rote Karte schwächte und damit die letzten 20 Minuten in Unterzahl auskommen musste. Die Gastgeber nutzte die nun bietenden Räume gnadenlos aus und erzielten nur 1 Minute nach dem Platzverweis das 4:0 und kamen in der 86. Minute sogar zum 5:0.

Eine richtige Packung, die man sich da abholte von den Gastgebern in der Tabelle überholt wurde und nun auf dem 17. Platz angelangt ist. Die nächsten Spiele werden auch nicht leichter…

Aufstellung: Sauermann – Humberg, Busenius, C. Brüser, Häner – Scheppe (Beckmann), Zimmermann, Basoglu (Schuchert), Bredebach (Suzuki), Ohm – Laube