Skip to main content

Spieltagsrückblick

Erneute Heimniederlage für unsere erste Mannschaft. Damen mit 17:0-Kantersieg gegen Feudingen.

Berichte: Stephan Schwenke; Fotos von Hermann Roß heute vom Spiel der Zweiten.

FSV Gerlingen – TuS 05 Sinsen 1:2 (1:2)

Es sollte nicht sein. Im Spiel gegen den TuS Sinsen musste unsere Erste wieder das Feld als Verlierer verlassen. Trainer Breuer musste aufgrund der vielen Ausfälle gerade in der Abwehr weiter improvisieren. So gab Dennis Busenius wieder den rechten Außenverteidiger, im Mittelfeld wirbelte Gerlingens Japaner Suzuki.

Das Spiel ging ganz schlecht los für die Hausherren. 5. Minute, die Gäste luchsen dem FSV den Ball im Mittelfeld ab, Pass in den Strafraum, Querpass, 1:0. Unnötig. Leider ging es aber so weiter. 9. Minute, fast identischer Ablauf. Die Biebergelf zeigt sich in der Anfangsphase hinten zu unsortiert und das nutzt der TuS aus. Wieder wird der Ball im Spielaufbau verloren, toller Pass n die Sturmspitze, der Stürmer steht frei vor Torwart Sauermann und lässt diesem keine Abwehrchance. 2:0. Gibt’s doch nicht…

Doch unsere Mannschaft schüttelt den Schock ab und spielt weiter nach vorne. Dies wird in der 13. Minute belohnt. Philipp Bredebach schlägt eine Flanke in den Strafraum, ein gegnerischer Verteidiger klärt in Volleyballmanier mit den Händen und es gibt Elfmeter. Warum der Schiedsrichter dem Übeltäter nicht zusätzlich einen entsprechenden Karton zeigte bleibt ein Rätsel. Aber egal, Steffen Scheppe nimmt die Verantwortung an und verwandelt sicher zum 1:2-Anschlusstreffer.

Die Partie ist nun deutlich offener, der FSV hat in der 32. Minute ein große Chance zum Ausgleich, doch nach toller Flanke von Louis Häner schafft man es in der Mitte nicht, das Leder über die Linie zu drücken. Und auch Sinsen bleibt weiter gefährlich, doch Abwehr und Torwart Sauermann, der 2x hervorragend reagiert und seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrt, haben soweit alles im Griff. Pause.

Trainer Breuer wechselt dann offensiv, für Dominik Zimmermann und Matthias Beckmann kommen David Ohm und Marcel Laube. Die Biebergelf zeigt sich nun deutlich agiler, gewinnt im Mittelfeld durch aggressives Anrennen den Ball und kommt so häufiger in die Gefahrenzone. Und fast hätte sich ausgezahlt. Steffen Scheppe scheitert in der 64. Minute mit einem Freistoß an der Mauer, den Nachschuss bringt David Ohm aber aufs Tor und Sinsens Torsteher kann den verdeckten Schuss so gerade noch um den Pfosten drehen. Und nur wenig später wird Yasuhiro Suzuki freigespielt, bringt den Ball aber nicht am Torwart vorbei.

Sinsen kommt erst in der Schlussphase wieder gefährlich auf und Torwart Sauermann kann sicher bei einer 3fach Chance auszeichnen. Das Spiel bleibt weiter offen, doch es sollte nicht mehr reichen. Die frühen Nackenschläge konnte unsere Erste nicht wegstecken, hat aber gerade in der zweiten Halbzeit kämpferisch überzeugt und eigentlich einen Punkt verdient gehabt. Dies muss man unbedingt am kommenden Wochenende nachholen, denn dann geht es zum absoluten Abstiegsduell bei YEG Hassel.

Aufstellung: Sauermann – Busenius (Sondermann), Humberg, C. Brüser, Beckmann (Laube) – Scheppe, Schuchert (Basoglu), Zimmermann (Ohm), Suzuki, Häner – Bredebach

 

FSV Gerlingen II – SG L.O.K. 3:2 (3:0), Spielwertung 0:2!

Rückrundenstart für unsere Zweite, die letztlich verdient 3 Punkte gegen die SG L.O.K. einfuhren. Miles Niederschlag erzielte dabei in der 9. Minute das 1:0. Andre Zeppenfeld legte in der 28. Minute zum 2:0 nach und als Lars Rademacher in der 36. Minute auf 3:0 stellte, schien die Partie entschieden.

Doch weit gefehlt, denn die SG drückte in der 2. Hälfte auf den Anschluss. Und der fiel auch, und zwar in der 61. Minute durch Jonah Stupperich. Der gleiche Spieler erzielte in der 72. Minute das 3:2 und damit war das Spiel wieder offen. Doch das Gerlinger Abwehrbollwerk hielt stand und brachte den knappen Erfolg über die Zeit. Beide Seiten schwächten sich dann noch personell, so da zum Schluss nur noch je 10 Spieler auf dem Feld standen. Unsere Zweite verteidigte damit den ersten Tabellenplatz. Nächste Woche geht es dann zum Tabellenzehnten, der Zweiten des SC Drolshagen.

Aufstellung: M. Grebe – Quast, D. Tautz, M. Niederschlag (Häner), L. Grebe – L. Sondermann (Menne), Rademacher (Klein), Kirchhoff, L. Niederschlag, Zeppenfeld – Halbe

 

Damen FSV Gerlingen – SV Feudingen 17:0 (6:0)

Schützenfest für unsere Damen. Gegen deutlich überforderte Gäste aus Feudingen stand es bereits zur Pause 6:0 durch Tore von Antonia Quast (2x), Nele Pechmann, Hedda Henneke (2x), Nathalie Hüttemann. Und auch in der zweiten Hälfte ging das muntere Toreschießen weiter. Nele Pechmann (4x), Antonia Quast (3x), Lisa Schneider (2), Lena Sieler und Marie Weier (je 1x) erzielten die Tore zum 17:0-Heimsieg. Glückwunsch! Aber auch Respekt an die fairen Gäste aus Feudingen, die trotz des deutlichen Rückstandes immer weiter spielten! Nächste Woche geht es dann zur Zweitvertretung der Sportfreundinnen aus Siegen, derzeit auf dem 8. Tabellenplatz und damit 3 Plätze schlechter als unsere Damen.

Aufstellung: Lapp – Lisa Schneider, German, Quast, Hüttemann (Weier) – Pechmann, Lina Schneider (Sieler), Stahlhacke (Michler) – Henneke