Skip to main content

Spieltagsrückschau

Erfolgreiches Wochenende für die beiden Mannschaften des FSV! Berichte: Stephan Schwenke; heute keine Fotos!

FSV Gerlingen- DJK TuS Hordel 1:1 (0:0)

Erneuter Punktgewinn für unsere Erste. Trainer Hennecke vertraute dabei der gleichen Mannschaft wie im letzten Spiel, nur zwischen den Pfosten gab es einen Wechsel, für Marius Grebe rückte wieder Christoph Sauermann ins Tor. Die Gästes Hordel begannen mit viel Druck auf die Gerlinger Abwehr, die in der Anfangsphase Schwerstarbeit verrichten musste. Torchancen konnten sich der TuS aber nicht erspielen, dafür waren die Angriffsbemühungen teilweise zu hektisch. Nach gut 20 Minuten kam der FSV besser ins Spiel und konnte auch 1-2 Halbchancen kreieren. Die größte Möglichkeit erspielte man sich in der 28. Minute. Erst köpfte eine gegnerischer Verteidiger nach Eckball von David Ohm das Leder knapp neben das eigenen Tor und nach dem darauf folgenden Eckstoß kam Steffen Scheppe an der Strafraumkante an den Ball und hämmerte diesen nur knapp neben das Tordreieck. Hier hatte der Gerlinger Anhang den Torschrei schon auf den Lippen. Der Angriffselan der Gäste erlahmte dann auch etwas, zudem stellte die aufmerksame Hintermannschaft des FSV die schnellen Sturmspitzen ein ums andere Mal taktisch geschickt ins Abseits, so das es bis zum Halbzeitpfiff beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.

Der FSV kam besser aus der Pause und verzeichnete gleich zu Beginn der zweiten 45 Minuten eine gute Chance durch Marcel Laube, doch der Torwart konnte parieren. Die Partie wurde nun offener. Die Biebergelf lief den Gegner offensiver an und kam so zu mehr Ballbesitz. Gefährlich nach vorne wurde es auch. Wie in der 63. Minute. Gerlingen im Ballbesitz, Foulspiel eines Hordelers, Freistoß. David Ohm zirkelt den Ball genau auf den Kopf von Steffen Schuchert, der den Ball platziert ins lange Eck köpft. 1:0!

Und die Biebergelf spielt bei spätsommerlichen Temperaturen weiter gut nach vorne. Hinten passiert nicht viel, da der Gegner immer wieder ins Abseits läuft oder die langen Bälle in die Spitze  viel zu lang geraten. Und fast wäre das 2:0 gelungen. David Ohm war in der 76. Minute über die linke Seite geschickt worden. Sein Ball rauscht durch den Strafraum, Max Humberg kommt mit dem Kopf ran, das Leder touchiert den Pfosten und Pascal Stahl kann ihn so nicht mehr über die Linie drücken. Schade. Doch es sah weiterhin gut aus.

Die DJK gab sich aber nicht auf, machte zum Schluss nochmal viel Druck und belohnte sich in der 85. Minute durch den Ausgleichstreffer, als ein Steilpass doch mal durch die Abwehr rutschte und der frei vor Torwart Sauermann Stürmer die Nerven behielt und zum 1:1 einnetzte. Der Treffer gab den Gästen natürlich nochmal Auftrieb und der Rest war aus Gerlinger Sicht pures Verteidigen. Aber es reichte. Punktgewinn nach starker kämpferischer Leistung! Damit bleibt m knapp über dem Strich und steht weiterhin auf dem Relegationsplatz. Nächste Woche geht es zum 10., Westfalia Wickede.

 

Aufstellung: Sauermann – Stahl, Boßert, C. Brüser, F. Brüser, Beckmann – Humberg (Zimmermann), Scheppe (Busenius), Schuchert, Ohm (Bredebach) – Laube

 

SV Brachthausen/Wirme – FSV Gerlingen II 1:4 (0:2)

Unsere Zweit hat sich von der letzten Niederlage erholt und beim SV aus Brachthausen und Wirme deutlich und verdient mit 4:1 gewonnen. Den Torreigen eröffnete in der 23. Minute Louis Niedeschlag. Nur knapp 10 Minuten später erhöhte Goalgetter Tim Weber gar auf 2:0 (35.). Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Die Elf von Trainer Niederschlag war deutlich besser und kam immer wieder zu guten Torchancen. Damit machte man dann auch in der zweiten Halbzeit weiter. Als Max Häner in der 63. Minute auf 3:0 für seine Farben stellte, schien dies die Entscheidung zu sein. Doch die Gastgeber gaben nicht auf und kamen in der 68. Minute zum Anschlusstreffer. Alles wieder offen? Nein, denn die Gerlinger Offensive kam immer wieder gut vor das gegnerische Tor und Tim Weber machte mit einem herrlichen Schlenzer ins Tor in der 83. Minute den Deckel drauf. 4:1. Mit dem Sieg steht man auf Platz 5 und ist oben wieder mit dabei, denn bis zu Platz 1 sind es nur drei Punkte!

 

Aufstellung: M. Grebe – Beutler, Quast, Heine – Basoglu, Klann, L. Niederschlag (Plaßmann), M. Häner (L. Grebe), L. Häner (Rogel) – Weber, C. Tautz

 

Bereits am Mittwoch spielten unsere Damen und verloren leider unglücklich mit 2:3 gegen den FC Ebenau II. Die Tore schossen dabei Sarah Liedtke in der 22. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich und Nele Pechmann zur 2:1 Führung in der 29. Minute. Ebenau konnte noch vor der Pause ausgleichen und kam in der 80. Minute zum 3:2, das bis zu Schlusspfiff hielt.