Skip to main content
Beitragsbild-3

Erste und zweite siegen im Gleichklang – beide mit 3:0

Fotos vom Spiel der ersten mit allen Toren online.

Einen Spieltag nach Maß erwischten unsere beiden Seniorenteams. Im ersten Spiel bezwang unsere Zweitvertretung die zweite Welle des Landesligisten SC Drolshagen mit 3:0  (1:0). Im zweiten und weitaus wichtigeren Spiel fuhr unsere erste Mannschaft die ersten Westalenligapunkte für den FSV ein und bezwang die Gäste des YEG Hassel ebenfalls mit 3:0  (2:0)  Toren.

Ihren zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga B festigten die Jungs von Trainer Jörg Niederschlag mit einem klaren 3:0 Sieg über die Nachbarn aus Drolshagen. Damit bestätigte unsere zweite ihren hervorragenden Saisonstart. Christoph Tautz stellte bereits in der 4. Minute mit seinem Führungstreffer die Zeichen auf Sieg. Nach der Pause war es Johannes Heine, der – in der 38. Minute für Nick Pascal Halbe eingewechselt –  mit seinen beiden Treffern in der 73. und 90. Minute den Sieg perfekt machte. Glückwunsch an Jörg Niederschlag und seine Jungs zum klaren Heimsieg.

Danach folgte die Herzschlagpartie unserer ersten Mannschaft. Punktlos und mit den gleichen stark negativen Torverhältnis stand man gemeinsam mit den Gästen am Ende der Tabelle. Das unsere Jungs das ändern wollten, merkte man ihrem Spiel von Beginn an. Engagiert und kämpferisch ging die Truppe um Kapitän Florian Brüser von Anfang an zu Werke. In den ersten 15. Minuten war es ein reines Mittelfeldspiel, in dem wir aber die weitaus besseren Chancen hatten. Bei zwei schnellen Kontern wurden Marcel Laube und Lukas Rademacher in letzter Sekunde von YEG Keeper Polat Keser gestoppt, der Kopf und Kragen riskieren musste, um einen Rückstand seiner Mannschaft bereits in der Anfangsphase zu verhindern. Die Gäste konnten nach 15. Minuten den ersten leichten Schuss auf das von Marius Grebe gehütete FSV-Tor abgeben. Nach 25. Minuten war es dann so weit. Christoph Brüser, heute einer des Besten in unserem Team, behielt in einem Gewühl vor dem Gästetor die Übersicht und erzielte den vielumjubelten Führungstreffer für unser Mannschaft. Elf Minuten später war es Marcel Laube, der nach schöner Vorarbeit von Christoph Brüser in der 36. Minute das 2:0 erzielte. Während die Gäste nach dem Führungstreffer noch keine Reaktion zeigten, erkannten sie nach dem 2:0 Rückstand den Ernst der Lage und intensivierten ihre Bemühungen. Der erste gefährliche Schuss des YEG resultierte aus der 40. Minute, als ein platzierter Flachschuss ins rechte untere Eck von Marius Grebe glänzend pariert wurde. Mit einer offensiven Phase des YEG endete die erste Halbzeit.

Nach der Pause gingen die Gäste wesentlich engagierter zu Werke, allerdings ohne das Tor von Marius Grebe ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der 52. Minute war es dann Lukas Rademacher, der mit seinem Treffer zum 3:0 den Sack endgültig zu machte. Dem Tor ging ein sehenswertes Zuspiel von Pascal Stahl voraus, der sich auf rechts sehr schön durchgesetzt hatte. In der 74. Minute war es wieder Lukas Rademacher, der bei einem schnellen Konter erneut an Polat Keser scheiterte. Erfreulich aus FSV-Sicht war heute auch, dass die Einwechslungen (Louis Häner für Matthias Beckmann 63., Dominik Zimmermann für Steffen Schuchert in der 66. und Philipp Bredebach für Hendrik Boßert in der 75. Minute) den Spielfluss nicht störten, sondern die solide kämpferische Einstellung bis zum Schlusspfiff zeigten.

Herzlichen Glückwunsch an Trainer Dirk Hennecke und seine Mannschaft zu den ersten drei wichtigen Westfalenligapunkten. Nach der Leistung von heute ist uns vor den nächsten Spielen nicht bange. Glückwunsch auch von Stephan Schwenke, unserem „regulären“ Spielberichterstatter, der im fernen Österreich mit gezittert und sich ebenfalls riesig gefreut hat.