Skip to main content
Beitragsbild-1

Erstes Heimspiel nach der Winterpause

FSV Gerlingen – TuS Erndtebrück II 3:0 (1:0);    Fotos und Spielbericht online!

Im ersten Heimspiel des Jahres 2019 traf der FSV auf die Zweitvertretung des TuS Erndtebrück. Im Hinspiel konnte man knapp, aber verdient, mit 1:0 die Oberhand behalten und wollte in diesem Spiel daran anknüpfen. Doch die Vorzeichen dafür standen nicht so günstig, denn die Liste der verletzten und angeschlagenen Spieler war trotz der Pause lang.

Gut 200 Zuschauer wollten sich das Duell nicht entgehen lassen und wären nach 5 Minuten, sofern sie es mit dem FSV hielten,  mit einem frühen Tor belohnt worden. Marcel Laube war nach langem Ball aus dem Mittelfeld plötzlich auf und davon, zögerte aber vor dem Schlussmann der Gäste etwas zu lange und scheiterte letztlich mit einem eher harmlosen Ball. Die nächste Chance nach gut 10 Minuten. Nach Foul an Michel Schöler gab es an der Strafraumkante Freistoß für die Biebergelf. Philipp Bredebach schoss aber leider knapp übers Tor.

Erndtebrück kam danach besser ins Spiel und drückte die Gerlinger zunehmend in deren eigene Hälft zurück. Der Ball lief gut durch die Reihen des TuS, zum Glück versäumte man aber den entscheidenden Abschluss, so dass die Abwehr immer wieder klären konnte. Die Heimelf konnte sich erst nach einer halben Stunde wieder etwas befreien und schlug auch gleich eiskalt zu. 30. Minute, Eckball. Das Leder kommt scharf vors Tor, der eher kleingewachsene Schlussmann der Gäste verschätzt sich, Steffen Schuchert kommt per Kopf an den Ball und es steht 1:0 für den FSV!

Die Partie blieb aber weiter offen, beide Mannschaften kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball, produzierten aber beide auch einige Fehler im Aufbauspiel, so dass es hoch und runter ging, Torchancen aber Mangelware blieben. Typisches erstes Spiel nach der Winterpause. Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel ging es sehr schnell. Gerlingen im Angriff, abgefälschter Schuss, der Torwart kann den Ball nicht vor der Torlinie festhalten und es gibt Eckball. Der gut aufgelegte Michel Schöler zirkelt das Leder wieder hart vor den Kasten, Steffen Scheppe steigt zum Kopfball hoch und es steht 2:0 (47.). 2 Tore nach Ecken, das gabs schon lange nicht mehr!

Die Gäste vom TuS gaben sich aber nicht geschlagen, so dass das Spiel weiter offen blieb und der FSV Schwerstarbeit in Mittelfeld und Abwehr verrichten musste. Doch man bekam nun mehr Zugriff und profitierte  in der 74. Minute vom Fehler des Gegners, der den Ball im Aufbau verlor und die Biebergelf so einen 4-gegen-1 Konter fuhr. Philipp Bredebach wurde dabei zwar etwas zu weit nach rechts abgedrängt, seinen präzisen Rückpass fand aber Steffen Scheppe, der den Ball mit trockenem Schuss zum 3:0 ins Netz hämmerte. Das wars dann auch.

Erndtebrück spielte zwar weiter nach vorne und kam in der 82. Minute zu einer guten Gelegenheit, die aber von Torsteher Sauermann per Fussabwehr glänzend vereitelt wurde. Hinten war man nun aber weit offen, so dass sich dem FSV mehrere gute Gelegenheiten boten, das Ergebnis deutlich höher zu schrauben. Marcel Laube scheiterte aber per Flachschuss, Tim Weber kam bei seinem Abschluss zu sehr in die Rückenlage und schoss deutlich drüber, Michel Schölers Kopfball wurde ebenso vom Torwart entschärft, wie wenig später ein Schuss von Christoph Tautz.

Dann war Schluss, drei Punkte auf der Habenseite verbucht und der Vorsprung auf Platz 2 ausgebaut. Nächste Woche ist spielfrei, weiter geht es erst wieder im März. Man sieht sich!

Aufstellung: Sauerman – Boßert, C. Brüser, Beckmann – Stahl, Schöler, Schuchert (Basoglu), Scheppe, Ohm (Weber ) – Bredebach, Laube (Tautz)

Bericht: Stephan Schwenke