Skip to main content
fsv

Spielberichte

Unentschieden und zwei Niederlage für unsere Teams am heutigen Spieltag! Berichte: Stephan Schwenke; Foto: Tina Häner

FSV Gerlingen – SV Hüsten 2:2 (1:0)

Abwehrbollwerk gegen Offensivkraft, so lautete heute das Duell auf dem Bieberg. Trainer Hennecke musste erneut sein Team umbauen, denn neben den Verletzten und Urlaubenden Hendrik Boßert, Dominik Zimmermann und Stephan Stettner fiel nun auch noch Lukas Rademacher kurzfristig aus. Dafür saß Tim Weber wieder auf der Auswechslungsbank.

Bei strahlendem Sonnenschein aber eisigen Temperaturen begann der FSV engagiert, stand hinten sicher und lief den Gegner früh an. Torchancen blieben aber, mit Ausnahme eines von Philipp Bredebach abgefälschten Freistoßes, der knapp neben den Pfosten ging (18.), Mangelware. Marius Grebe im Tor der Hausherren verlebte in den ersten 45 Minuten einen ruhigen Nachmittag, da seine Vorderleute die schnellen Stürmer des Gegners größtenteils im Griff hatten.

Jubeln durfte die Heimmannschaft dann in der 38. Minute. Nach einem Eckball scheiterte Florian Brüser aus kurzer Distanz zunächst am Torwart, den abprallenden Ball stocherte Steffen Schuchert aber zum 1:0 über die Linie. Hüsten blieb weiter unauffällig, stand tief gestaffelt und probierte es mit langen Bällen, die aber ihre Anspielstation nicht fanden. Es blieb deshalb beid er knappen, aber verdienten Pausenführung für die Biebergelf.

Die zweiten 45 Minuten gestalteten sich dann völlig anders. Nun waren es die Gäste, die Druck aufbauten und vor allem über die schnellen Außenstürmer für mehr Torgefahr sorgten. Sicherlich profitierte man auch davon, dass Gerlingens Außenverteidiger Pascale Stahl nach einem unglücklichen Zweikampf in der 52. Minute mit sichtlich lädiertem Gesicht ausgewechselt werden musste (Gute Besserung an dieser Stelle!).Der FSV bekam nun kaum noch Zugriff im Spiel und fing ich in der 59. Minute nach einem Steilpass in die Spitze und einem verunglückten Klärungsversuch den 1:1-Ausgleich. Torwart Grebe war gegen den Schuss des dann frei vor ihm auftauchendem Stürmer machtlos.

Hüsten blieb weiter spielbestimmend, die Hausherren standen einfach teilweise zu weit vom Gegenspieler weg, konnten das Passspiel auf die Flügel nur selten unterbinden und hatten 1-2 Mal Glück, dass der Gegner sein Visier beim Torabschluss nicht richtig eingestellt hatte. Philipp Bredebach hatte dann die große Chance zum erneuten Führungstreffer, doch sein Schlenzer von der Strafraumkante ging knapp am Toreck vorbei (62).

Die Uhr tickte unerbittlich runter, die Gerlinger hatten sich zwar wieder gefangen und konnten die Partie offen gestalten, doch man kam nicht zum entscheidenden Torabschluss. 92. Minute, langer Ball auf die linke Seite, der Verteidiger verschätzt sich, Marcel Laube hält sofort drauf und nagelt das Leder zum 2:1 in die Maschen! Riesenjubel beim Gerlinger Anhang.

Das sollte es doch gewesen sein, oder? Nicht wirklich, denn Hüsten warf nochmal alles nach vorne. 94. Minute, unübersichtliche Situation im Gerlinger Strafraum, der Ball kann nicht weit genug geklärt werden, erneuter Pass vors Tor, Kopfball, Tor. Ende.

Schade, das musste nicht sein, doch geht das Unentschieden dem Spielverlauf nach in Ordnung. Und da sich Hohenlimburg und Menden ebenfalls die Punkte teilten, geht de Elf vom Bieberg als Tabellenführer der Landesliga in die Rückrunde!

Jetzt ist erstmal spielfrei. Zum Rückrundenstart in zwei Wochen kommt es auf dem Bieberg zum Derby gegen den VSV Wenden. Man sieht sich!

Auftellung: Grebe – Stahl (Basoglu), F. Brüser, C. Brüser, Beckmann – Bredebach, Schuchert, Schöler (Ohm), Scheppe, Laube – Tautz (Weber)

 

FSV Gerlingen II – VSV Wenden II 1:2 (0:1)

Unsere zweite Mannschaft musste im Derby gegen die Zweite aus Wenden eine Niederlage hinnehmen. Nach ausgeglichenem Beginn wurden die Gäste druckvoller und gingen in der 43. Minute mit 1:0 in Führung.

Die Elf von Trainer Niederschlag wurde in der zweiten Halbzeit besser, kam auch ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor, kamen aber nicht zum Ausgleich. Im Gegenteil, in der 64. Minute kassierte man en 2. Gegentreffer.

Die Biebergelf gab aber nicht auf und kam in der 81. durch Nick Halbe zum 1:2-Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es, trotz verstärkter Angriffsbemühungen in der Schlussphase, leider nicht. Die Zweite bleibt damit mit 21 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz.

Aufstellung: Kesberg – Beutler, D. Tautz, Plaßmann (M.P. Tautz), Hennecke (Klann) – Heine, Kirchhoff, Kisek, Menne – Weber (Reifenrath), Halbe

 

Damen TuS Halberbracht – FSV Gerlingen 2:1 (0:0)

Ganz knapp an einem verdienten Punktgewinn vorbei schrammten unsere Damen beim Auswärtsspiel in Halbebracht. Nach ausgeglichener erster Halbzeit gingen der FSV in der zweiten Halbzeit durch Lisa Schneider mit 1:0 in Führung (61.)! Mit aller Macht stemmte man sich in der Folgezeit gegen die Ausgleichsbemühungen der Hausherrinnen. Das gelang bis zur 80. Minute, dann war es passiert. 1:1. Und nur 4 Minuten legte der TuS leider nach und markierte das 2:1, das gleichzeitig den Endstand darstellte. Schade, der große Kampf wurde leider nicht belohnt. Kopf hoch!

Aufstellung: Lapp – Schlechtinger, Stahlhacke, Michler, Quast – Hüttemann, Sieler – Schneider, Germann, Pechmann – Klein