Skip to main content
Beitragsbild

Einsegnung des neuen Kunstrasens

Der FSV hatte zur Einsegnung des neuen Kunstrasenbelages geladen und alle waren gekommen. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten unser Vorsitzender Kai Müller und Vize Thomas Krüttgen zahlreichen Gäste begrüßen.

Der Stellv. Bürgermeister Ludger Wurm war ebenso erschienen wie die Vertreter der benachbarten Fußballvereine, unsere Sponsoren und die große FSV-Familie. Vorsitzender Kai Müller begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Überblick über die Kunstrasengeschichte des FSV, die im Jahr 2002 begann. Unter der Federführung von Willy Müller und der technischen Begleitung durch Max Goffart und Reinhard Luke entstand damals der erste Kunstrasenbelag, der über 15 Jahre treue Dienste leistete. Die Qualität der damals geleisteten Arbeit kam dem neuen Kunstrasenprojekt zu Gute. Die Firma Polytan konnte den vorhandenen Unterbau bis auf wenige Quadratmeter komplett verwenden und somit auf umfangreiche und kostenträchtige Vorarbeiten verzichten. Lohn der damaligen Arbeit war heute die nur dreiwöche Bauzeit für den Austausch des kompletten Belages. Hierfür bedankte sich Kai Müller ausdrücklich bei den damals Verantwortlichen. Sein Dank galt auch den heutigen FSVern, die das neue Projekt noch vor der Amtszeit des jetzigen Vorstands angestoßen und zur Ausführungsreife gebracht (Jürgen Pechmann und Hans-Peter Moser) bzw. bis zur Fertigstellung begleitet haben (Christian Zwiener).

Stellv. Bürgermeister Ludger Wurm lobte das Engagement des FSV, das sich bereits beim Neubau des Clubhauses vor 5 Jahren gezeigt und heute bei der Erneuerung des Kunstrasens wieder bestätigt hat. Er bedauerte, dass die Laufbahn in diesem Jahr noch nicht erneuert werden konnte, sagte aber für das kommende Jahr die Umsetzung der Laufbahnpläne zu. Damit wäre dann die Sportanlage auf dem Bieberg komplett erneuert.

Joachim Schlüter, Kreisvorsitzender des Fußball- und Leichtathletikverbandes würdigte das ehrenamtliche Engagement der FSV-Verantwortlichen und ihren fleißigen Helfern im Verein.

Zum Abschluss des offiziellen Teiles erläuterte Gerlingens Pastor Hans-Joachim Bogdoll in einer kurzen Andacht die Bedeutung des Sports für unser Christentum. Nach gemeinsamen Gebeten bat er um Gottes Segen für die neue Anlage, für alle Sportler die auf dem Bieberg aktiv sind und für die Besucher unserer Sportanlage. Anschließend segnete Pastor Bogdoll den neuen Belag.

Damit endete die kleine Feierstunde zur Einsegnung der „neuen Matte“. Die anwesenden Gäste überbrückten die Zeit bis zum Anstoß der Partie gegen den SSV Hagen mit interessanten Gesprächen bei kühlen Getränken. Die folgenden Fotos geben einen Überblick über den ausgesprochen schönen Tag beim FSV-Gerlingen.