Skip to main content
Beitragsbild

Autohaus-Hunold Cup – FSV im Finale gegen VfR Rüblinghausen

Einen Tag nach der deutlichen Niederlage im Kreispokal gegen den Westfalenligisten SG Finnentrop-Bamenohl musste unsere erste Mannschaft heute als Titelverteidiger im Autohaus-Hunold-Cup auf dem Ottfinger Siepen wieder ran. Und die Jungs machten ihre Sache nicht schlecht.

Im ersten Spiel des Turniers gab es gegen den hoch gehandelten VSV Wenden einen tollen 2:1 Sieg.  Nach einer schwachen ersten Halbzeit mit einem 0:1 Rückstand zeigten die Männer im Co-Trainer Michel Schöler Moral und konnten in der klar besser geführten zweiten Halbzeit durch Tore von Steffen Scheppe und Johannes Heine die Partie für sich entscheiden. Das war richtige Antwort auf die Pokalpleite am Vortag. Die erfolgreiche Titelverteidigung ist zum Greifen nahe. Im Finale am Sonntag um 16 Uhr treffen wir auf den VfR Rüblinghausen. Der ambitionierte Bezirksliga-Aufsteiger aus der Kreisstadt setzte sich gegen den gastgebenden SV Ottfingen im Elfmeterschießen mit 6:5 (1:1, 1:1) durch. Mit der in Rüblinghausen z. Zt. herrschenden Aufstiegseuphorie kommen am Sonntag mit Sicherheit viele Olper auf den Siepen. Diesem Fanblock müssen wir uns entgegen stellen. Unterstützt unsere Jungs bitte zahlreich bei der Titelverteidigung. Ausreden wie „die Hitze“ usw. werden nicht akzeptiert. In Ottfingen gibt es auch schattige Plätzchen und der Siepen ist immer einen Besuch wert. Außerdem werden die Herren Spieler gebeten, trotz des Rüblinghauser Schützenfestes das Finale nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Jungs aus dem Olper Vorzeigedorf können nämlich beides: Feiern und sehr gut Fußball spielen. Das Titelfoto zeigt einen Zweikampf zwischen Sebastian Arens, dem Gerlinger Jungen und damaligen Kapitän des VfR und Tim Weber bei einem Meisterschaftsspiel 2011, als Rüblinghausen eine Saison lang in der Bezirksliga spielte. Da war jedes mal ganz schön was los. Und das wird auch am Sonntag so sein.