Skip to main content
Beitragsbild-3

Spieltagsanalyse

Sieg, Unentschieden und Niederlage, so lautet die Bilanz des heutigen Spieltags für den FSV.  Fotos vom Lennestadt-Spiel online.

Damen FSV – SC Drolshagen 1:0 (0:0)

Gegen den Tabellenzweiten aus Drolshagen waren die Damen des FSV gefordert und meisterten diese Hürde bravourös. Nach ausgeglichener erster Halbzeit fanden die Damen des FSV immer besser in die Partie und wurden für ihr couragiertes Spiel in der 70. Minute belohnt, als der Schiedsrichter ein Foulspiel im selbigen ahndete. Antonia Quast nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 1:0. Droshagen mavhte danach Druck, wollten die Niederlage nich abwenden, scheiterten aber immer wieder an der aufmerksamen Abwehr. Dann war Schluss und unsere Damen haben verdient drei Punkte eingefahren.

Aufstellung: Lapp – Stahlhacke, Michler(L. Klein), Schlechtinger, Sieler, Huettemann – Quast, Schneider, Weber (Grebe)- Pechmann, K. Klein

 

FSV Gerlingen II – SV Dahl/Friedrichsthal 1:1 (1:1)

Spitzenspiel in der Kreisliga C zwischen Gerlingen und Dahl vor gut 150 Zuschauern. Und diese bekamen ein gutes Spiel geboten mit dem besseren Start für die Biebergelf, die in der 34. Minute durch Christoph Tautz mit 1:0 in Führung gehen konnte. Doch Dahl gab nicht auf und konnte fast postwendend ausgleichen (42.). Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel hektischer mit guten Chancen auf beiden Seiten. Doch ein Tor sollte nicht mehr fallen. Das Team von Trainer Niederschlag verteidigte damit die Tabellenspitze, Glückwunsch Jungs!

Aufstellung: M. Grebe – Quast, Kirchhoff, Beutler, L. Grebe (Rogel), Reifenrath – Niederschlag, D. Tautz, Häner, Klann (Menne) – C. Tautz

 

FSV Gerlingen – FC Lennestadt 1:2 (1:0)

Ganz bitter lief der Nachmittag für unsere Erste. Trainer Brüser musste im Duell mit dem Tabellenzweiten improvisieren, denn mit Steffen Schuchert und Lars Rademacher fielen erneut wichtige Spieler aus. Mit dabei war aber wieder Tim Weber.

Das Spiel ging eigentlich gut los für die Biebergelf, denn nach gut 5 Minuten hatte man eine gute Freistoßchance, die aber vergeben wurde. Im Gegensatz zu letzten Sonntag fightete der FSV im Mittelfeld um jeden Ball, agierte aufmerksam im Zweikampf und setzte auf schnelles Umschaltspiel über die Aussen. Die Gäste fielen zunächst nur durch hattes Zweikampfspiel auf, was ihnen in der 17. Minute zum Verhängnis werden sollte. Kluger Pass in die Sturmspitze, der Lennestaedter Verteidiger kann gegen Tim Weber nur durch ein Foulspiel klären und es gibt Freistoß. Chris Hardenack läuft an und zirkelt den Ball an der Mauer vorbei ins Tor. 1:0, Riesenjubel beim Gerlinger Anhang.

Lennestadt brauchte etwas, um ins Spiel zu kommen. Man erspielte sich auch ein optisches Übergewicht, wirklich gefährlich wurde es aber für das Tor von Torwart Neuser nicht. Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, der FC drückt, der FSV kontert. Und das hätte sich fast ausgezahlt, doch weder Chris Hardenack per Kofball (53.) noch Marcel Laube nach Konter und Schuss an den Pfosten (65.) konnten den 2. Treffer erzielen.

Lennestadt wurde nun immer besser und konnte in der 72. Minute den 1:1- Ausgleichstreffer erzielen. Doch der FSV kämpft weiter, versucht den Ball zu halten und will den Punkt um jeden Preis zu Hause behalten. Fast hätte es auch geklappt, dann die 92. Minute. Langer Ball in den Strafraum, die Verteidigung will klären, haut den Ball aber ins eigene Netz. So viel Pech kann man nicht haben! Dann wars aus und der FSV muss trotz guter spielerischer und kämpferischer Leistung mit leeren Händen vom Platz gehen. Kopf hoch Jungs, auf der Leistung kann man aufbauen!

Aufstellung:Neuser – Bossert, C. Brüser, Stahl, Zeppenfeld – Hennecke, Stettner, Theile, Laube (F. Brüser), Hardenack (Heine) – Weber

Stephan Schwenke