Skip to main content
3b

FSV Gerlingen verpflichtet Michel Schöler als Co-Trainer

Der 26-jährige Eiserfelder wird ab der Saison 2018/19 die Position des spielenden Co-Trainers übernehmen und damit Nachfolger von Dirk Hennecke, der bekanntlich als Chef-Trainer aufrückt.

„Die Gespräche mit Michel waren sehr positiv, daher sind wir glücklich darüber, dass sich Michel dieser Herausforderung stellt. Er wird menschlich und fußballerisch eine absolute Bereicherung für uns sein“ ist Stefan Büdenbender, Sportlicher Leiter, von den Qualitäten des vielseitig einsetzbaren Mittelfeldspielers überzeugt. „Michel hat einen absolut professionellen und kompetenten Eindruck hinterlassen“, gibt Büdenbender einen Einblick in die „für alle Beteiligten perfekte Lösung“. Dazu passt auch, dass der 26-jährige Michel Schöler in Gerlingen arbeitet und somit die Wege entsprechend kurz sind.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass Michel die Mannschaft und sich selbst so weiterentwickeln kann, wie wir uns das alle wünschen“ freut sich Dirk Hennecke auf seinen zukünftigen Co-Trainer. „Ich glaube, wir haben beide schnell gemerkt, dass es passt“ so Hennecke weiter.

Aktuell spielt der torgefährliche Mittelfeldspieler im zweiten Jahr für den SV Ottfingen. Seine fußballerische Heimat davor war der SuS Niederschelden, mit dem er auch mit einem Auswärtssieg am letzten Spieltag am Bieberg im Jahr 2012 den Aufstieg in die Landesliga feiern konnte. Bis auf einen einjährigen „Abstecher“ nach Hünsborn, mit denen er den Kreispokalsieg feierte, war Schöler für den SuS Niederschelden aktiv.