Skip to main content

Spielergebnisse vom Wochenende

Erfolgreiches Wochenende für die Mannschaften des FSV!FC Attendorn/Schwalbenohl – FSV II 1:2 (1:0)

Als der erwartet starke Gegner entpuppte sich der FC Attendorn/Schwalbenohl. Die Hausherren agierten gut gestaffelt in der Abwehr und kam bei Ballbesitz gefährlich nach vorne. Eine der Chancen nutzte man in der 30. Minute zur nicht unverdienten Führung, die auch bis zur Halbzeit Bestand hatte, da sich die Gerlinger Zweitvertretung zwar die eine oder andere Torgelegenheit erspielen konnte, diese aber nicht nutzte.

Besser wurde es in der zweiten Halbzeit. Zwar solte es bis zur 66. Minute daueren, bis das Runde im Eckigen des FCA lag, aber der FSV war bi s dahin spielbestimmend. Torschütze des Ausgleichtreffers war Louis Niederschlag. Und es wurde noch besser, denn nur wenige Minuten später hatte die Biebergelf durch Christoph Tautz den 2. Treffer erzielt und damit das Spiel gedreht. Dabei bliebs und man bleibt am Tabellenführer Dahl dran. Nächste Woche kommt die Zweitvertretung des FC Moellmicke auf den Bieberg.

 

SV Hohenlimburg – FSV Gerlingen 0:1 (0:1)

Die erste Mannschaft musste zum SV Hohenlimburg reisen und stand damit vor einer hohen Hürde. Das Team von Trainer Brüser begann die Partie defensiv und versuchte über die schnellen Sturmspitzen Laube, Weber, Stettner und Stahl vorne für den Gefahr zu sorgen. Die Hausherren kamen vor allem über die Aussenpositionen gefährlich vor das Gerlinger Tor und der heimische Anhang hatte bereits in den ersten 15 Minuten mehrfach den Torschrei auf den Lippen. Doch entweder ein Abwehrbein konnte noch klären oder Torwart Neuser war zur Stelle. Wie in der 10. Minute  als er mit einer Glanzparade einen Schuss aus 11 Metern noch neben das Tor lenkte. Erst nach gut 20 Minuten kamen die Gerlinger besser ins Spiel und hatten durch Tim Weber die erste Torgelegenheit, der Schuss von der Strafraumkante stellte aber für den Torwart kein Problem dar.

In der 36. Minute leisteten sich die Hausherren dann einen Abspielfehler im Mittelfeld, plötzlich war die rechte Seite voellig blank und Pascale Stahl ging auf und davon. Kurzer Blick in die Mitte, Pass auf den mitgelaufenen Marcel Laube und der netzte unter dem Jubel des Gerlinger Anhangs zum 1:0 für den FSV ein. Der SV brauchte etwas, um den Gegentreffer zu verdauen, kam dann aber wieder mit viel Engagement, konnte die aufopferungsvoll kämpfende Abwehr aber nicht ueberwinden. Pause.

In den zweiten 45 Minuten wurde der Druck der Hausherren immer größer, doch die Biebergelf kämpfte um jeden Ball und jeden Zentimeter und liess keine wirkliche Torgelegenheit zu. Im Gegenteil, bei 2-3 Konterchancen hätte man auch erhoehen können. Die grösste Gelegenheit hatte Lars Rademacher in der 82. Minute, aber er scheiterte nach einem Alleingang mit einem Lupfer am Torwart. Der SV warf in der Schlussphase alles nach vorne und hatte in der 3 Minute der Nachspielzeit die grosse Gelegenheit zum Ausgleich, doch der frei vor Torwart stehende Spieler der Hausherren schoss den Ball anstatt ins gut 3 Meter neben das Tor. Das wars, gut eingestellt und nach grossem Kampf gewinnt der FSV nicht unverdient beim SV Hohenlimburg und schafft damit den Anschluss an die Nichtabstiegsplaetze. Ganz starke Leistung Jungs!!! Nächste Woche kommt der Watzke-Club aus Erlinghausen auf den Bieberg.

Aufstellung: Neuser – Bossert, Scheppe (L. Stahl), Hirsemann, C. Brüser – P. Stahl (Zeppenfeld), Theile (Rademacher), Schuchert, Stettner, Laube – Weber.

Das Spiel unserer Damen fiel aus!