Skip to main content
Beitragsbild

FSV Gerlingen – VfL Bad Berleburg (08.20.2017)

FSV Gerlingen – VfL Bad Berleburg 0:4 (0:2)
Verregneter Herbstsonntag auf dem Bieberg, an dem für die erste Mannschaft ein ganz wichtiges Spiel anstand. Gegner war der Aufsteigervaus Berleburg, der nur knapp vor dem FSV stand und gegen den deshalb gepunktet werden musste. Die Vorzeichen waren abervalles andere als gut, denn die Verletztenliste verlängerte sich noch um Florain Brüser, so dass nun 7 Stammspieler ausfielen.Gut 10 Minuten hielt die Biebergtruppe gut mit und hatte durch Lennart Sondermann in der 6. Minute eine erste gute Chance. Leider ging sein Distanzschuss knapp übers Tor. Berleburg spielte immer wieder lange Bälle auf die schnellen Sturmspitzen, die die Gerlinger Hintermannschaft gehörige Probleme bereiteten. Dann war es ein Abstimmungsproblem im Mittelfeld, das den VfL die Führung ermöglichte. An der Seitenauslinie bekam der FSV den Ball nicht weg, produzierte einen Pressschlag, der sich zum tödlichen Pass entwickelte, Berleburg schaltete schnell um, verdaddelte den Ball fast noch und netzte dann doch noch ein. 0:1 (10.).
Der FSV konnte den Schock des Gegentreffers nur schwer abschütteln.  Nach vorne lief es nicht richtig, dennoch kam man zu zwei guten Torchancen, die aber weder Marcel Laube nach Pass des heute sehr agilen Stephan Stettners noch Robert Theile nach Flanke von Christoph Brüser nutzen konnten (17./25.). Leider produzierte man auch zu viele Abspielfehler im Mittelfeld. Einen dieser Fehler bestraften die Gäste in der 44. eiskalt und der FSV ging mit einer 0:2-Hypothek in die Pause.
Richtig besser wurde es nach dem Seitenwechsel auch nicht. Die Gäste spielten die Partie geschickt runter, setzten auf Konter und nutzen 2 dieser Gelegenheiten zum endgültigen Knockout der Gerlinger (78./88.). Das wars. Der Anschluss an das untere Mittelfeld rückt damit in weite Ferne und am kommenden Sonntag gehts zum Tabellenführer nach Lennestadt…

Aufstellung: Neuser – Stahl, Bossert, Hirsemann (Zeppenfeld), Sondermann (Heine) – Brüser,  Schuchert, Rademacher, Theile, Stettner – Laube

Besser machte es im ersten Spiel des Tages die zweite Mannschaft, die nach einem 0:1-Rueckstand zur Pause noch mit 2:1 gegen den SC Bleche/Germinghausen gewinnen konnte. Den Ausgleich markierte in der 55. Minute Louis Niederscnlag per Elfmeter, den Siegtreffer erzielte Christoph Tautz zehn Minuten vor Ende der Partie. Den Sieg hielt dann Torwart Marius Grebe in den Schlussminuten fest. Nächsten Sonntag steigt dann das Spitzenspiel in der Kreisliga C, wenn die Zweitvertretung beim Nachbarn aus Dahl antreten muss!

Leider auch verloren hat unsere Damenmannschaft, die knapp mit 0:1 das Nachsehen gegen die Damen des SC LWL hatte. Damit verbleibt die Mannschaft auf Platz 7 der Tabelle.

Stephan Schwenke