Skip to main content

Freundschaftsspiel gegen FC Lennestadt 2:1

FSV Gerlingen – FC Lennestadt 2:1 (0:1)

Im ersten Freundschaftsspiel nach dem Trainingsstart traf der FSV auf dem heimischen Bieberg auf den Landesligisten FC Lennestadt. Trainer Paul-Heinz Brüser musste auf die verletzten Tim Weber, Sebastian Stevens, Andre Zeppenfeld und Gordon Horlacher verzichten, außerdem fehlten die urlaubenden Lars Rademacher und Stefan Münchow. In die Anfangself rückten Torwart Sven Neuser und Stürmer Joel Stamm.

Der FSV begann bei hochsommerlichen Temperaturen engagiert und hatte nach einem Eckball durch Steffen Schuchert die erste Torgelegenheit des Spiels. Doch seinen wuchtigen Kopfball konnte der Torsteher der Gäste entschärfen. Bis zum Strafraum sah das Kombinationsspiel des FSV schon ganz gut aus, bloß der letzte Pass kam nicht oder zu spät, so dass die Angriffsbemühungen zunächst ins Leere liefen. Besser machten es die Gäste nach gut einer viertel Stunde. Die Gerlinger Hintermannschaft war nach einem langen Ball ausgehebelt, Lennestadts Stürmer Baser tunnelte mit einem Kunstschuss sowohl Verteidiger als auch Torwart und es stand 0:1 aus Gerlinger Sicht. Die Partie spielte sich dann hauptsächlich im Mittelfeld ab, ohne dass sich eine Mannschaft eine wirklich gute Torchance erarbeiten konnte.

Nach dem Pausentee wurde das Spiel der Hausherren immer druckvoller. Lohn der Bemühungen war der schnelle Ausgleichstreffer durch Neuzugang Joel Stamm, der einen Konter mit einem platzierten Flachschuss erfolgreich abschloss (48. Minute). In der Folge hatten die Hausherren weitere gute Gelegenheiten, doch erneut Joel Stamm und Mittelfeldspieler Christoph Brüser vergaben. Trainer Brüser wechselte dann durch so dass auch die weiteren Neuzugänge Chris Hardenack, Philipp Quast und Lukas Rademacher zu ihrem Debüt im Bezirksligadress des FSV kamen. Letzterer, auf den Bieberg zurückgekehrt von der A-Jugend von RW Hünsborn, war es auch, der den Führungstreffer erzielen sollte. Nach feinem Pass in die Schnittstelle der Abwehr bewahrte er vor dem Torwart die nötige Ruhe und versenkte das Leder zum 2:1 (83.). Dabei blieb es. Für den ersten Test und nach einer anstrengenden Trainingswoche sah das schon gut aus!

Aufstellung: Neuser (Reifenrath) – Büdenbender (Stahl), Boßert (Quast), F. Brüser, Beckmann – Hennecke (Sondermann), Schuchert, C. Brüser, Stahl (Hardenack), Stettner (Rademacher) – Stamm

 

Stephan Schwenke